Wiley-VCH, Weinheim Die Billionen-Schuldenbombe Cover In seinem Buch erklärt der Finanzkrisenexperte Daniel Stelter, unter Mitarbeit des bekannten Thrille.. Product #: 978-3-527-50747-4 Regular price: $18.60 $18.60 Auf Lager

Die Billionen-Schuldenbombe

Wie die Krise begann und warum sie noch lange nicht zu Ende ist

Stelter, Daniel / Etzold, Veit / Berger, Ralf / Schilder, Dirk

Cover

1. Auflage April 2013
301 Seiten, Hardcover
Sachbuch

ISBN: 978-3-527-50747-4
Wiley-VCH, Weinheim

Kurzbeschreibung

In seinem Buch erklärt der Finanzkrisenexperte Daniel Stelter, unter Mitarbeit des bekannten Thriller-Autors Veit Etzold sowie Ralf Berger und Dirk Schilder von BCG, auf spannende und verständliche Art und Weise Hintergründe, Verlauf und Auswege aus der weltweiten Finanzkrise.

Jetzt kaufen

Preis: 19,90 €

Preis inkl. MwSt, zzgl. Versand

Weitere Versionen

epubmobi
image

Die Finanz- und Wirtschaftskrise hat uns seit fünf Jahren fest im Griff. Wie konnte es dazu kommen und weshalb findet die Politik keine Lösung? Können wir auf einen glücklichen Ausgang hoffen oder steht das dicke Ende im wahrsten Sinne des Wortes noch bevor? Können wir glauben, was uns von Politikern, Volkswirten, Notenbankern und Journalisten erzählt wird? Hat der Euro noch eine Zukunft und was passiert mit unserem Geld? Und: Wie teuer wird uns das alles noch zu stehen kommen?
Die Antwort auf diese Fragen gibt der Krisenexperte Daniel Stelter, gemeinsam mit dem bekannten Thriller-Autor Veit Etzold sowie Ralf Berger und Dirk Schilder (beide von der Boston Consulting Group), auf spannende, einfache, verständliche aber auch schonungslos offene Weise.
Die Krise musste kommen. Zu lange hat die Politik in den westlichen Industrieländern geglaubt, alle Probleme ließen sich mit immer mehr Schulden bewältigen. Seit 1980 hat sich die Verschuldung von Staaten, Unternehmen und Privathaushalten mehr als verdoppelt, von 160 auf über 320 Prozent des Bruttosozialprodukts. Seit Ausbruch der Finanz- und Wirtschaftskrise hat sich dieser Trend beschleunigt, weil Regierungen aus Furcht vor einem Absturz stützend eingegriffen haben. Zu dieser offiziellen Verschuldung gesellen sich die ungedeckten Verbindlichkeiten der Zukunft: Rentenansprüche und steigende Gesundheitskosten einer alternden Gesellschaft. Wir alle wollen es nicht wahrhaben, doch Schulden können nicht ewig schneller wachsen als das Einkommen. Die westliche Welt ist pleite, so lautet die nüchterne Schlussfolgerung.
Politik und Wirtschaft wollen diese bittere Wahrheit nicht akzeptieren. Stattdessen wird versucht, durch Drucken von immer mehr Geld, das Unabwendbare aufzuschieben. Doch das wird nicht funktionieren. Der luxemburgische Premier Juncker hat gesagt: "Wir wissen alle, was zu tun ist, aber wir wissen nicht, wie wir wieder gewählt werden sollen, nachdem wir es getan haben." Auf was wir uns einzustellen haben, wird in "Die Billionen-Schuldenbombe" ausführlich beschrieben, denn das Spiel auf Zeit kann nicht mehr lange gut gehen.
Die Schuldenkrise und die Zukunft des Euro werden die Bundestagwahl 2013 dominieren, was das Buch zur Pflichtlektüre für jeden Wähler macht. Es verdeutlicht die Dimensionen des Problems und dass es keine einfachen Lösungen geben wird. Es hilft, die Vorschläge der unterschiedlichen Parteien zu beurteilen.

"Die Billionen-Schuldenbombe ist ein schonungslos offenes Buch voller unbequemer Wahrheiten, an denen sich Wirtschaftsexperten, Politiker, VWL-Studenten und Banker reiben werden. Lesen sollten sie es auf jeden Fall - von der ersten bis zur letzten Seite."
Oliver Ibelshäuser, www.Roter-Reiter.de, Juni 2013

"Es ist (...) die vielschichtige Darstellung der Verzahnung von Staat, Notenbanken und dem privaten Sektor, die dieses Buch lesenwert macht. Get Abstract empfiehlt es allen Bürgern, Sparern und Volksvertretern."
GetAbstract-Empfehlung in insideB, Ausgabe 12/13
Dr. Daniel Stelter ist Senior Partner and Managing Director der Boston Consulting Group (BCG) in Berlin und Mitglied des weltweiten BCG Executive Committee. Sein Beratungsschwerpunkt liegt auf den Bereichen Corporate Finance und Unternehmensstrategie.
Dr. Daniel Stelter ist ein Experte zur Finanz- und Schuldenkrise, einem Thema, mit dem er sich schon seit seiner Promotion 1990 beschäftigt. Seit 2006 berät er Kunden bei der proaktiven Vorbereitung auf die ökonomischen Herausforderungen vor dem Hintergrund der fortschreitenden Finanzkrise. Seit 2008 schreibt er regelmäßig in der BCG-Publikationsreihe "Collateral Damage" zum Fortgang der Krise. Zusammen mit David Rhodes verfasste er das Buch "Vor der Krise ist nach dem Aufschwung" (2010), wofür ihnen der getAbstract International Book Award 2010 verliehen wurde.
Vor seinem Eintritt in die Boston Consulting Group 1990 promovierte Dr. Stelter an der Hochschule St. Gallen zum Doktor der Wirtschaftswissenschaften und erwarb dort auch seine ersten praktischen Erfahrungen im Bereich Banking und Consulting (Management Zentrum St. Gallen).

Der studierte Literatur- und Medienwissenschaftler Dr. Veit Etzold ist ein bekannter Bestseller-Autor. Mit seinem aktuellen Thriller "Final Cut", der 2013 auch in fünf weiteren europäischen Ländern erscheint, war er 14 Wochen auf der Spiegel-Bestsellerliste.
Nach einer Tätigkeit als Manager bei Allianz und Dresdner Bank war er Berater bei der Boston Consulting Group im Bereich Financial Services und Mitglied des globalen Strategieinstituts. Ebenso arbeitete er als Dozent für Führungskräfteentwicklung an der IESE Business School und der ESMT in Berlin. Heute berät er Unternehmen in Fragen der strategischen Positionierung. Er ist Verfasser zahlreicher Essays zu strategischen Themen und zur Zukunft des Banking. Veit Etzold promovierte in Medienwissenschaft und hält einen MBA der IESE Business School.

Dr. Ralf Berger ist Strategieberater bei der Boston Consulting Group (BCG) in Berlin und begleitet im Rahmen zahlreicher Projekte internationale Unternehmen bei der Expansion im In- und Ausland. Mit den Ursachen und Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise beschäftigte er sich im Rahmen der BCG-Publikationsreihe "Collateral Damage". Er promovierte am Institut für Unternehmensführung des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). In seiner Dissertation untersuchte er das Finanzmanagement börsennotierter Unternehmen in Deutschland.

Dr. Dirk Schilder arbeitet als Senior Analyst im Bereich Corporate Development bei der Boston Consulting Group (BCG) in München. Neben Projekten mit Fokus auf Corporate Finance arbeitet er an aktuellen makroökonomischen Themen, u. a. im Rahmen der BCG-Publikationsreihe "Collateral Damage". Vor seiner Tätigkeit in der Strategieberatung arbeitete er an der TU Bergakademie Freiberg, wo er über die Finanzierung von Unternehmensgründungen promovierte.