Wiley-VCH, Weinheim Atlas der Pädiatrischen Dermatologie Cover Der umfassendste Atlas der pädiatrischen Dermatologie mit mehr als 1000 Farbfotos bietet Kinderärzte.. Product #: 978-3-527-33774-3 Regular price: $83.18 $83.18 Auf Lager

Atlas der Pädiatrischen Dermatologie

Blume-Peytavi, Ulrike / Albrecht-Nebe, Helga / Hillmann, Kathrin / Sterry, Wolfram

Cover

1. Auflage Mai 2018
640 Seiten, Hardcover
1150 Abbildungen (1100 Farbabbildungen)
150 Tabellen
Praktikerbuch

ISBN: 978-3-527-33774-3
Wiley-VCH, Weinheim

Kurzbeschreibung

Der umfassendste Atlas der pädiatrischen Dermatologie mit mehr als 1000 Farbfotos bietet Kinderärzten einen hervorragenden Überblick über gängige und seltene Krankheitsbilder. Verfasst von einem hervorragenden Autorenteam mit langjähriger Erfahrung in Klinik, Forschung und Lehre.

Jetzt kaufen

Preis: 89,00 €

Preis inkl. MwSt, zzgl. Versand

Dieser Atlas verbindet als erster die beiden wichtigen Themengebiete der Pädiatrie und Dermatologie. Da sich das Erscheinungsbild von Hauterkrankungen in der Kindheit stark von dem im Erwachsenenalter unterscheiden kann, stellt dieses einzigartige Nachschlagewerk eine wichtige Quelle sowohl für Dermatologen als auch Pädiater dar. Verfasst von exzellenten Autoren mit langjähriger Erfahrung in Klinik, Forschung und Lehre, wird ein umfassender Überblick von bekannten bis hin zu besonders seltenen Krankheitsbildern gegeben. Klar strukturiert und leicht verständlich geschrieben, sollte dieses reich bebilderte Werk in keiner Praxis fehlen.

Einführung
Klinische Erscheinungsform physiologischer Veränderungen, angeborener Fehlbildungen und von Erkrankungen der Haut bei Neugeborenen
Genodermatosen
Hautsymptome bei neurokutanen und anderen Syndromen
Gefäßtumoren, Gefäßanomalien, vaskuläre Malformationen
Naevi
Hypo- und Hyperpigmentierungen
Hauttumoren und Tumorsyndrome
Epizoonosen und Hautreaktionen durch Insekten
Infektionsbedingte Hauterkrankungen
Infektionsbedingte und andere Exantheme
Urtikaria, Angioödem und Arzneimittelexantheme
Kutane Mastozytosen
Histiozytosen
Ekzeme und Dermatitiden
Erythematöse, erythematosquamöse und papulöse Dermatosen
Chronische Bindegewebserkrankungen
Photodermatosen und Erythropoetische Protoporphyrie
Blasenbildende Erkrankungen
Aphthöse Mundschleimhauterkrankungen
Blutgefäßerkrankungen und klinische Erscheinungsformen der Purpura
Granulomatöse Hauterkrankungen und Pannikulitis
Talg- und Schweißdrüsenerkrankungen
Erkrankungen der Haare
Nagelveränderungen
Artefakte, andere artifiziell bedingte Hautveränderungen einschließlich Misshandlungen sowie Hautschmuck und seine Folgen
Ulrike Blume-Peytavi leitet die Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie sowie das Clinical Research Center for Hair and Skin Science (CRC) der Charité-Universitätsmedizin Berlin. Im Anschluss an ihr arbeitete sie in der klinischen Forschung in Sophia Antipolis und am Universitätsklinikum von Nizza. Seit 2001 hat sie einen Lehrstuhl an der Charité inne. Sie ist die amtierende Vizepräsidentin der Arbeitsgemeinschaft Pädiatrische Dermatologie in der DDG.

Helga Albrecht-Nebe leitete die Dermatologische Universitätsklinik und Poliklinik des Bereichs Medizin (Charité) der Humboldt-Universität, Berlin. Sie ist Gründungs- und Ehrenmitglied der Arbeitsgemeinschaft Pädiatrische Dermatologie in der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft, DDG.

Wolfram Sterry promovierte 1978 zum Dr. med. Die Facharztausbildung für Dermatologie und Venerologie durchlief er am Universitätsklinikum Köln bei Gerd Klaus Steigleder. 1982 habilitierte er sich über maligne Hautlymphome. Von 1984 bis 1991 war er Leitender Oberarzt an der Hautklinik der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel unter Enno Christophers. 1991 wurde er zum Direktor der Hautklinik der Universität Ulm ernannt. Von 1994 bis 2012 war er Direktor der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie an der Charité Berlin.