Wiley-VCH, Weinheim Wir drehen am Klima - na und? Cover Das neue Buch von Gerd Ganteför provoziert: Ohne Klimakontrolle durch den Menschen können wir den Kl.. Product #: 978-3-527-33778-1 Regular price: $23.27 $23.27 Auf Lager

Wir drehen am Klima - na und?

Ganteför, Gerd

Erlebnis Wissenschaft

Cover

1. Auflage Oktober 2015
248 Seiten, Hardcover
50 Abbildungen
Sachbuch

ISBN: 978-3-527-33778-1
Wiley-VCH, Weinheim

Kurzbeschreibung

Das neue Buch von Gerd Ganteför provoziert: Ohne Klimakontrolle durch den Menschen können wir den Klimawandel nicht beherrschen!

Jetzt kaufen

Preis: 24,90 €

Preis inkl. MwSt, zzgl. Versand

Weitere Versionen

epubmobipdf

Dem Klimawandel aktiv begegnen - das neue Buch vom Erfolgsautor Gerd Ganteför

Der Klimawandel ist nicht aufzuhalten - in weiten Teilen der Bevölkerung und der Fachwelt ist diese Aussage unbestritten. Aber was sind die genauen Ursachen? Vor allem, was kann man dagegen tun? Die Lösung scheint so einfach und liegt vermeintlich auf der Hand: Die Energiewende muss kommen, Wind- und Sonnenenergie endlich maximal genutzt werden. Doch ist das im Weltmaßstab überhaupt möglich? Im Angesicht der heutigen globalen Probleme, Ressourcenverknappung, Armut und Bevölkerungswachstum schwanken unsere Zukunftsvisionen zwischen absoluten Horrorszenarien und utopischen Träumereien. Auf der einen Seite scheinen wir in dem Teufelskreislauf gefangen, der uns momentan zwingt, auf die fossilen Rohstoffe Erdöl, Erdgas und Kohle zurückzugreifen, was die Klimakatastrophe mit gewaltigeren Stürmen, vermehrten Dürren und Überschwemmungen noch beschleunigen und verschlimmern würde. Dem gegenüber stehen die Möglichkeiten einer (vermeintlich) ökologischen Lebensweise, die auf Energie weitgehend verzichtet, oder die Entwicklung zu einer hochtechnisierten Welt mit noch höherem Energiekonsum.

Quo vadis, terra? - Zur Zukunft unseres Planeten

Der Autor stellt sich dieser Frage unbefangen, überrascht mit frischen Ideen und skizziert mögliche Lösungen für die großen Herausforderungen im 21. Jahrhundert. Gerd Ganteför analysiert die möglichen Szenarien mit dem nötigen Abstand des Beobachters. Er erklärt, warum die Energiewende in ihrer gegenwärtigen Form zum Scheitern verurteilt ist und zu spät kommt, um die Klimaerwärmung noch aufhalten zu können. Jedoch betrachtet er auch Alternativ-Szenarien und zeigt auf, dass sich das globale Klima auch ganz anders entwickeln könnte, und belegt dies mit gut erforschten Beispielen. Gerd Ganteför gibt mutige Anstöße für eine längst überfällige Wertediskussion: Er thematisiert unseren Luxus als Ursache vieler Probleme, fragt, wie weit Freiheit und Selbstbestimmung gehen dürfen, und ob letzten Endes die Natur oder der Mensch das Maß aller Dinge sein sollte.

Heißes Eisen "Klimakontrolle"

Kann - und darf - der Mensch mit technischen Mitteln Wetter und Klima kontrollieren? Gerd Ganteför zeigt, dass dies nicht nicht nur möglich, sondern nötig ist, um der Menschheit angesichts globaler Phänomene wie Bevölkerungswachstum und Urbanisierung eine langfristige Perspektive zu bieten.

#01 Einleitung:
Zukunftsvisionen - Der Zeitgeist: Die Brille, die die Sicht auf die Realität erschwert - Welche Vision könnte Realität werden?

#02 Geschichte:
Energie ist Leben - Die drei Phasen der Entwicklung der Zivilisation - Die nächste Phase? - Phase IV

#03 Die deutsche Energiewende:
Die Energiewende hat gerade erst begonnen - Das Erneuerbare-Energien-Gesetz - Wasser und Biomasse fallen aus - Das deutsche Solarwunder - Vier Gründe, warum die Energiewende scheitern wird - Fazit

#04 Die globale Lage:
Die vier großen Probleme - Armut als Ursache des Bevölkerungswachstums - Ein hoher Lebensstandard als Luxusgut? - Der Ressourcenverbrauch - Verknappung der Rohstoffe - Verknappung der Energieträger - Prognose des Energieverbrauchs und der Kohlendioxidemissionen

#05 Lehrbuchwissen: Das Klima:
Die Vergangenheit des Klimas - Der natürliche Treibhauseffekt - Die menschengemachte Erwärmung - Klimaprognosen - Die Glaubwürdigkeit der Klimamodellierung - Die Vorhersagen für das Jahr 2100 (Stand 2013) - Mehr Zeit, aber das Problem bleibt - Fazit

#06 Andere Meinungen: Klima:
Woher stammt das Kohlendioxid? - Der Treibhauseffekt des Kohlendioxids - Die Sättigung der Infrarotabsorption - Die Zunahme des Eises an den Polen - Schwankungen der Sonnenintensität - Der Einfluss der kosmischen Strahlung - Die Ursache der Kleinen Eiszeit - Methan aus dem Permafrost - Übertreibungen der Klimaprognosen - Die Zuverlässigkeit der Klimaprognosen - Natürliche Klimazyklen - Die Zunahme der Extremereignisse - Die Erde ergrünt

#07 Andere Meinungen: Energie:
Die Ziele der Energiewende - Warum Deutschland? - Die Große Transformation - Die Energiewende als Jobwunder - Die Sonne schickt keine Rechnung - Die Reichweite der konventionellen Energien - Die Preise für Kohle, Erdgas und Erdöl - Fracking - Die Unabhängigkeit von Energieimporten - Energiespeicherung - Das "Smart Grid"

#08 Wertediskussion:
Was ist wertvoller: Die Natur oder der Mensch? - Gibt es ein natürliches Gleichgewicht? - Ist die Natur ein Paradies? - Rituale des Umwelt- und Klimaschutzes - Die drei Säulen der Nachhaltigkeit - Klimakontrolle: Dürfen wir das? - Wirkliche und übertriebene Gefahren - Die Demontage der westlichen Werte - Bevormundung oder notwendiger Klimaschutz? - Umverteilung von Arm nach reich - Fazit

#09 Geschichte der Wetter- und Klimakontrolle:
Die Geschichte der Wetterkontrolle - Die Geschichte der Klimakontrolle - Fazit

#10 Klimakontrolle:
Klimakontrolle wäre auch ohne die menschengemachte Klimaerwärmung nötig - Klimakontrolle als konsequente Fortsetzung einer historischen Entwicklung - Ein Wandel im Zeitgeist - Kühlung mit Schwefel-Aerosolen: eine Nachahmung der Natur - Kühlung durch mehr Wolken - Kühlung durch weniger Wolken - Andere Methoden der Abschwächung der eingestrahlten Sonnenenergie - Das Cloudexperiment - Die Düngung des Ozeans - Die chemische Extraktion des Kohlendioxids - Künstliche Bäume - Fazit

#11 Ein Weg in die Zukunft:
Globale Lösungen für globale Probleme - Die Armut - Das Bevölkerungswachstum - Der Ressourcenverbrauch - Das Klimaproblem - Die nächste Phase?
"Ganteför schließt eine Lücke der populärwissenschaftlichen Literatur, indem er in Breite auf die gesellschaftlichen Probleme unserer Zeit (...)eingeht."
(Gefahrstoffe, 12.08.2016)


"In dem Buch werden faktenreich, fundiert und seriös unsere Möglichkeiten, dem Klimawandel zu begegnen, diskutiert. (...) Für eine längst überfällige Wertediskussion werden mutige Denkanstöße gegeben."
Allgemeines Ministerialblatt (29.07.2016)


"Das Buch rüttelt auf und wendet sich an interessierte Leser, die sich mit dem Klimawandel und der Energiewende aus globaler Sicht beschäftigen."
Materials and Corrosion (22.07.2016)


"Provokant, meinungsstark, einzigartig - das erste Buch, das eine aktive Klimakontrolle propagiert."
CheManager (01.05.2016)


"(...) er schafft es, verständlich und interessant zu zeigen, vor welchen Herausforderungen die Menschheit im Kampf gegen die Erderwärmung steht und wieso in der Kontrolle des Klimas über kurz oder lang die einzig wirksame Lösung liegen dürfte."
DLR Magazin (März 2016)


"Ganteför träumt nicht und vermutet auch nicht - er analysiert und betrachtet Alternativszenarien. Seine mutigen Anstöße sieht er als Grundlage einer - für ihn längst überfälligen - Wertdiskussion."
Isoliertechnik (1/2016)


"Der Physiker Ganteför beschäftigt sich schon lange intensiv mit den Themen Energie und Klima. Seine Analysen, die er in Wir drehen am Klima - na und?vorstellt, sind scharf und genau und werden sonst meist nur hinter vorgehaltener Hand diskutiert."
Seehas-Magazin (01.03.2016)

"Wir drehen am Klima - na und? ist ein empfehlenswert-spannendes Sachbuch, das dazu einlädt, etwas über den 'Tellerrand der momentan propagierten Meinungen und vermeintlichen Lösungen zu blicken.' Leser, die bereit sind, sich unvoreingenommen in das Thema einzulesen und auch verschiedene Meinungen und Zukunftsvisionen zulassen bzw. in Betracht ziehen können, werden in dem kurzweiligen Buch einigen Stoff zum Nachdenken finden."
Leser-welt.de (01.03.2016)




"Der Autor (...) überrascht mit frischen Ideen und skizziert mögliche Lösungen für die großen Herausforderungen im 21. Jahrhundert."
Galvanotechnik (01.02.2016)


"Die Energiewende nach deutschem Muster stellt er in Frage - ein Kapitel enthält sogar vier Gründe, warum seiner Meinung nach die Energiewende scheitern wird. Inhaltlich geht er jedoch tief und stößt gleichzeitig eine Wertediskussion an. Armut, Bevölkerungswachstum, Ressourcenverbrauch und dann erst die Klimafrage? Seine Analysen sind messerscharf und eines scheint fix: Er regt zum Nachdenken an. Es scheint, genau das ist es, was er wirklich von uns möchte."
oekonews.at (12.01.2016)


"Seine Analysen, die er in seinem neuen Buch vorstellt, sind scharf und genau und werden sonst meist nur hinter vorgehaltener Hand diskutiert."
Green (Januar 2016)


"Wir drehen am Klima - na und ist ein Buch, an dem sich der Leser reiben kann und soll."
Deutschlandfunk/deutschlandfunk.de (06.12.2015)


"Ein sehr interessantes Werk mit vielen fundierten Hintergrundinformationen, das hilft, den Blick weg von einer Zukunfts-Katastrophenstimmung hin zu wissenschaftlichen Ansätzen zu richten. Spannend, lehrreich und gut, um sich eine eigene Meinung der Dinge zu bilden."
Tapso (04.12.2015/Nr.49)


"Seine Ausführungen setzen einen Gegenpol zu allzu alarmistisch wirkenden Warnungen und bieten eine Reihe interessanter Denkanstöße, immer wieder auch abseits der derzeitigen Mehrheitsmeinung unter Klimaexperten."
dpa.com (20.11.2015)


"Faktenreich, fundiert und seriös diskutiert (der Autor) unsere Möglichkeiten, dem Klimawandel zu begegnen."
Badische Bauern Zeitung (17.10.2015)


"Gert Ganteför, Physikprofessor an der Universität Konstanz, stellt sich diesen Fragen unbefangen und überrascht mit frischen Ideen, skizziert aber auch mögliche Lösungen."
VDAJintern (4-2015)


"Warum aus so ein Buch hinweisen? Weil derartige Denktrends ernst zu nehmen sind. Der als Nüchternheit verkaufte Zynismus könnte schon morgen zum Mainstream werden, als Realpolitik gelten. Wiley ist notabene ein etablierter Wissenschaftsverlag."
PS-Zeitung (27.11.2015)

"Der Titel ist provokant und politisch bewusst inkorrekt: Wir drehen am Klima - na und? Inhaltlich schürft Ganteför, der an der Universität Konstanz als Professor Physik lehrt, tief und stellt grundsätzliche Fragen nach unseren Werten: Was ist wertvoller - die Natur oder der Mensch? ist nur eine davon."
Science Skeptical Blog (12.11.2015)




"Der Titel ist provokant und politisch bewusst inkorrekt: Wir drehen am Klima - na und? Inhaltlich schürft Ganteför, der an der Universität Konstanz als Professor Physik lehrt, tief und stellt grundsätzliche Fragen nach unseren Werten: Was ist wertvoller - die Natur oder der Mensch? ist nur eine davon."
Science Skeptical Blog (12.11.2015)
Prof. Dr. Gerd Ganteför ist Physikprofessor an der Universität Konstanz. Er forscht im Bereich Nanotechnologie und beschäftigt sich unter anderem mit Energiespeicherung in Automobilen. Weiterhin ist er auch Research Professor im Department of Chemistry an der Johns Hopkins University in Baltimore (USA). In Konstanz hat er eine erfolgreiche Vorlesung über Energie & Klima aufgebaut. Er ist Autor zahlreicher Fachartikel und hält öffentliche Vorträge zu vielfältigen Themen, insbesondere zur Energie- und Klimaproblematik.

G. Ganteför, Universität Konstanz