Wiley-VCH, Weinheim Handbuch Validierung in der Analytik Cover Das Standardwerk jetzt in neuer, durchgehend aktualisierter Auflage. Grundsätze, Praxisbeispiele, sp.. Product #: 978-3-527-32938-0 Regular price: $147.62 $147.62 Auf Lager

Handbuch Validierung in der Analytik

Kromidas, Stavros (Herausgeber)

Cover

2. Auflage Juni 2011
XXVIII, 734 Seiten, Hardcover
230 Abbildungen
86 Tabellen
Handbuch/Nachschlagewerk

ISBN: 978-3-527-32938-0
Wiley-VCH, Weinheim

Kurzbeschreibung

Das Standardwerk jetzt in neuer, durchgehend aktualisierter Auflage. Grundsätze, Praxisbeispiele, spezielle Methoden und Anwendungsgebiete - hier findet der Anwender alles, was eine erfolgreiche Valididerung ausmacht. "...besticht durch den klaren Aufbau und die Praxisnähe."

Jetzt kaufen

Preis: 155,00 €

Preis inkl. MwSt, zzgl. Versand

Als vor mehr als einem Jahrzehnt die erste Auflage dieses Buches erschien, war Validierung für viele Laborleiter eine Herausforderung. Nun haben die Weiterentwicklungen von Methoden und die Ansprüche an die Verlässlichkeit und Übertragbarkeit von Messergebnissen die Validierung als festen Bestandteil etabliert. Damit stehen Laborleitung und Qualitätsmanagement vor den Fragen wie:

* Was muss unbedingt validiert werden und welche Aussagekraft haben Validierungsdaten?
* Was wird von wem vorgegeben und wo sind wir frei?
* Wie können wir schnell und kostengünstig, aber richtig validieren?

Die Antworten lassen sich mit der zweiten Auflage dieses Handbuchs noch besser finden. Bewährtes wurde beibehalten, wie der didaktisch wertvolle Aufbau, die zahlreichen Beispiele und Tabellen und das erheblich erweiterte Glossar.

Stark überarbeitet und erweitert wurden die Kapitel:
* Validierung in der Spektroskopie - MS, LC-MS, UV, IR und NMR
* Mikrobiologie
* Titration
* Normverfahren
* Pharmazeutische Analytik
* Computervalidierung
* Messunsicherheit

Neu aufgenommen wurden:
* Besonderheiten der Validierung in der biochemischen Analytik
* Validierung von Computeranwendungen
* Ermittlung und Angabe der Messunsicherheit
* Vergleich von Software-Tools zur Methodenvalidierung
* Die Validierungs-Tool-Box - ein Plädoyer für eine universelle und flexible Validierungsstrategie
* Prozessanalytische Technologie (PAT) und Data Mining
* Trends in der Validierung
* Standardarbeitsanweisung: Validierung und Ergebnisunsicherheit von Prüfverfahren.

TEIL A: GRUNDLAGEN

GRUNDSÄTZE DER VALIDIERUNG IN DER ANALYTIK UND IM PRÜFWESEN
Einführung
Definition, Erläuterung und Kommentierung von Begriffen der Qualitätssicherung
Grundvoraussetzungen für die Validierung einer analytischen Methode
Die Unsicherheit der Ergebnisse von Messungen, Prüfungen und Analysen
Methoden zur Charakterisierung von analytischen Methoden
Charakterisierung (Qualifizierung) von Methoden als letzter Schritt einer Validierungsprozedur
Freigabe von Methoden, Dokumentation
Schlussbemerkungen
VOR BEGINN DER VALIDIERUNGSARBEITEN: VORAUSSETZUNGEN, DOKUMENTATION, GERÄTEQUALIFIZIERUNG
Voraussetzungen
Dokumentation
Gerätequalifizierung

TEIL B: Die Praxis der Validierung

DIE VALIDIERUNGSPARAMETER EINER ANALYTISCHEN METHODE
PRÄZISION
Definitionen und Erläuterungen
Präzisionsarten
Mess- und Methodenpräzision
Rechenbeispiele
Angaben zur Präzision und deren Deutungsmöglichkeiten
Umgang mit Zahlen und Möglichkeiten zu deren Beurteilung
Abschließende Fragen zur Präzision
RICHTIGKEIT
Definitionen und Erläuterungen
Prüfungen auf Richtigkeit
Messunsicherheit, Ergebnisunsicherheit und Vertrauensbereich
Zusammenfassung von Tests zum Vergleich und zur Beurteilung von Zahlen und Zahlenreihen
Wie soll ich nun die Richtigkeit prüfen?
ROBUSTHEIT
Definition und Erläuterungen
Prüfung auf Robustheit
Zeitlicher Ablauf der Robustheitstests
Kommentare, Hinweise
Robustheit in der HPLC
SELEKTIVITÄT UND SPEZIFITÄT
Definitionen und Erläuterungen
Grundsätzliches zur Prüfung auf Selektivität
Prüfung auf Selektivität von bekannten Proben in der HPLC
Prüfung auf Selektivität in der HPLC bei Proben unbekannter Zusammensetzung
Überprüfung der Selektivität in der HPLC - Schnellmethoden
Zusammenfassung
LINEARITÄT
Einleitung und Definitionen
Durchführung der Linearitätstests
WIEDERFINDUNG ODER WIEDERFINDUNGSRATE
Definitionen und Erläuterungen
Ermittlung der Wiederfindungsrate
Praktische Hinweise und Bemerkungen
NACHWEIS-, BESTIMMUNGS- UND ERFASSUNGSGRENZE
Definitionen und Erläuterungen
Ermittlung der Nachweis-, Bestimmungs- und Erfassungsgrenze
Kommentare und Hinweise
Abschlussbemerkungen und Empfehlungen
ARBEITSBEREICH
Prozess- und Methodenfähigkeit
Beispiele
Akzeptanzkriterien, Bewertung von Prozessen und Methoden
Maßnahmen bei unzureichender Methodenfähigkeit - zu kleine CMK's
HÄUFIGE FRAGEN ZUR VALIDIERUNG
Ermittlung der interessantesten Fragen
Antworten auf die sieben wichtigsten Fragenkomplexe
Häufige Fehler bei der Validierung analytischer Methoden

TEIL C: Zur Validierung einzelner Techniken und Gebiete

VALIDIERUNG IN SPEKTROSKOPIE/SPEKTROMETRIE UND BEI GEKOPPELTEN METHODEN
Einleitung
Massenspektrometrie
IR- und UV/VIS-Spektroskopie
NMR-Spektroskopie
VALIDIERUNG VON ANALYSENVERFAHREN MIT ICP-OES
Einleitung
Beschreibung methodenbedingter Leistungsmerkmale der ICP-OES
Optimierung methodenbedingter Leistungsmerkmale der ICP-OES
STATISTISCHE METHODEN DER VALIDIERUNG - BESONDERHEITEN IN DER BIOCHEMISCHEN ANALYTIK
Ermittlung von Leistungskenndaten aus nichtlinearen Standardkurven
VALIDIERUNGSBEISPIELE AUS DEM MIKROBIOLOGISCHEN LABOR
Einleitung
Prüfung auf Sterilität
Mikrobiologische Dichtigkeitsprüfung (Closure Integrity Test) von Primärbehältern eines aseptsich hergestellen Wirkstoffs unter "Worst Case"-Bedingungen des Verschlusssystems
Mikrobiologische Integritätsprüfung
Nachweis der Entpyrogenisierung (3-log-Abreicherung)
Qualifizierung eines Analysesystems am Beispiel Mikrotiterplattenphotometer
VALIDIERUNG EINER TITRATIONSMETHODE
Einleitung
Übersicht Validierungsmerkmale
Voraussetzungen für eine Titration
Prüfmittelüberwachung
Praktisches Vorgehen
Validieren einer Säure-Base-Titration
Validieren einer Karl-Fischer-Titration
Übertragen auf andere Beispiele
Zusammenfassung und Hinweise
VALIDIERUNG VON SOFTWARE UND COMPUTERISIERTEN ANALYSENSYSTEMEN
Einleitung
Definition von computerisierten Systemen und Softwarekategorien
Softwarekategorien und Validierungsmaßnahmen
Übersicht einer Gesamtvalidierung
Der Validierungsplan
Erstellung der Spezifikationen
Qualifizierung des Herstellers
Installation
Testen des Gesamtsystems vor der Inbetriebnahme
Ausgeübte Softwarefunktionen und Darstellung der Ergebnisse
Automatischer Test des Computersystems ohne Gerätehardwaretest
Validierung von Anwendungsprogrammen, die vom Benutzer erstellt wurden
Nachträgliche Untersuchung und Validierung von existierenden Systemen
VALIDIERUNG VON COMPUTERANWENDUNGEN
VERGLEICH VON SOFTWARE-TOOLS ZUR METHODENVALIDIERUNG
Einleitung
Kurzvorstellung der Validierungswerkzeuge
Validierungsplanung, Dateneingabe und Programmhandhabung
Validierungskriterien, Verfahrenskennzahlen, Bewertungsverfahren
Zusätzliche Optionen
Reporterstellung, Validierungsbericht
Schlussbetrachtung
VALIDIERUNG VON CHEMOMETRISCHEM METHODEN AM BEISPIEL MULTIVARIATER DATENANALYSE IN DER NAH-INFRAROTSPEKTROSKOPIE
Einleitung
Allgemeines zur multivariaten Datenanalyse
Praktisches Beispiel aus der Nah-Infrarotspektroskopie
Fazit
Regulatorische Vorgabe
Weiterführende Literatur
BASISVALIDIERUNG - PRIMARY VALIDATION - IN DER NORMUNG VON ANALYSENVERFAHREN
Einleitung
Validierungsschwerpunkt "Messunsicherheit"
Validierungsschwerpunkt Kalibrierung, Verfahrenskenngrößen
Validierungsschwerpunkt Novelle von ISO 13530 (DEV A60)
Validierungsschwerpunkt Kontrollkarten
Schlussbemerkungen
Erläuterungen
VALIDIERUNG IN DER PHARMAZEUTISCHEN ANALYTIK
Einleitung
Regulatorische Anforderungen zur analytischen Validierung
Planung, Durchführung und Bewertung von Validierungsstudien
FORDERUNGEN IDER ICH ZUR VALIDIERUNG IN DER PHARMAZEUTISCHEN INDUSTRIE AM BEISPIEL DER HPLC
Einleitung
Praktische Durchführung
Dokumentation
Abschließende Bemerkungen

TEIL D: Ökonomie bei Validierungen

UMFANG, ABLAUFSCHEMA, ZEITLICHER ABLAUF UND KOSTEN DER VALIDIERUNG
Umfang einer Validierung
Kosten der Validierung und Ansätze für deren Senkung
Wie geht es weiter?
Fazit und Ausblick
DIE VALIDIERUNGS-TOOL-BOX - PLÄDOYER FÜR EINE UNIVERSELLE UND FLEXIBLE VALIDIERUNGSSTRATEGIE
Vorbemerkungen
Durchführung
Anwendungsbeispiel
ÜBER DIE EINSATZMÖGLICHKEIT DER STATISTISCHEN PROZESSKONTROLLE, SPC, IN DER ANALYTIK
Validierung - und was kommt danach?
Konsequenzen - das Werkzeug statistische Prozesskontrolle, SPC
Vorteile durch die Anwendung der statistischen Prozesskontrolle
Schwierigkeiten bei der Anwendung der statistischen Prozesskontrolle
Analysenergebnisse an Spezifikationsgrenzen
Die Gefahren der Überjustierung in der Analytik und deren Beseitigung
Langzeitverhalten von Analysenmethoden
PROZESSANALYTISCHE TECHNOLOGIE (PAT) UND DATA MINING
Vorwort
Prozessanalytische Technologie
Data Mining
Fazit
SCHÄTZEN DER MESSUNSICHERHEIT/ERGEBNISUNSICHERHEIT
Ergebnisunsicherheit - eine Einleitung
Grundlagen
Beispiele
Zusammenfassung und Empfehlung
Statistische Prozesskontrolle
ERMITTLUNG UND ANGABE DER MESSUNSICHERHEIT
Einleitung
Messunsicherheit - wozu? (Eine Einleitung)
Messunsicherheit und Akkreditierung
Messunsicherheit und Fehler in der Analytik
Grundlagen
Vorgehensweise bei der Ermittlung der Messunsicherheit
Messunsicherheit und Validierung
Beispiele
Zusammenfassung
TRENDS IN DER VALIDIERUNG
Einleitung
Bewertung von Validierungsdaten - statistische Tests vs. Akzeptanzgrenzen
Risikomanagement in der Analytik
Messunsicherheit im Qualitätskontrolllabor - Abschätzung aus Validierungsdaten
Computer Aided Validation (CAV) - Automatisierungstrend in der Validierung
ANHANG
Abkürzungen (Auswahl)
Standardarbeitsanweisung SOP 1-18: Validierung und Ergebnisunsicherheit von Prüfverfahren
Definitionen und Erläuterungen von Begriffen aus den Bereichen "Validierung" und "Qualitätssicherung"
Englische Übersetzung einiger wichtiger Begriffe zum Komplex "Validierung" (Auswahl)
Register der Rechenbeispiele
Statistische Tabellen
Literatur
Sachregister
"Eines der besten Lehrbücher aus dem Bereich Validierung in der Analytik. Die angegebenen Beispiele machen die Materie sehr anschaulich."
Ass. Prof. Dr. Matthias Rainer, Universität Innsbruck (19.04.2018)

"der [...] Autor [hat] einen wertvollen Praxisleitfaden für jeden Analytiker vorgelegt [...], der ein Analysenverfahren validieren muss."
Verband Deutscher Landwirtschaftlicher Untersuchungs- und Forschungsanstalten (VDLUFA) (01.02.2012)

"Stavros Kromidas hat ein Rundumhandbuch zum Thema Validierung geschrieben, in dem von der Einführung bis hin zu anspruchsvollen Verfahren alles zu finden ist. Checklisten und Diagramme helfen zudem bei der praktischen Arbeit."
Pharma Produktion (November 2011)

"In dem neuen Handbuch 'Validierung in der Analytik' aus dem Wiley-VCH-Verlag ist alles zu finden - von der Einführung bis hin zu anspruchsvollen Verfahren. Fallbeispiele, Checklisten und Diagramme helfen Analytikern in Labor und Forschung zudem bei der praktischen Arbeit."
PharmaTEC (3. Ausgabe 2011) / PROCESS (Online seit 06.06.2011)
Stavros Kromidas gründete nach langjähriger Tätigkeit m Verkauf von Waters Chromatography die Novia GmbH und führte die Firma als Geschäftsführer bis 2001. Seitdem ist er als selbständiger Berater tätig. Der promovierte Chemiker arbeitet seit 1978 auf dem Gebiet der HPLC und hat seit 1984 zahlreiche Trainingskurse und Workshops geleitet. Er ist Autor einer regelmäßigen HPLC-Kolumne in der Zeitschrift "Labo" sowie einer Reihe außerordentlich erfolgreicher Bücher.

S. Kromidas, Saarbrücken