Wiley-VCH, Weinheim Bäume Nordamerikas Cover Diese Kompaktausgabe des Standardwerks zu den Holzgewächsen der Welt stellt 135 Arten aus über 50 ve.. Product #: 978-3-527-32826-0 Regular price: $32.62 $32.62 Auf Lager

Bäume Nordamerikas

Von Alligator-Wachholder bis Zuckerahorn. Alle charakteristischen Arten im Porträt

Roloff, Andreas / Weisgerber, Horst / Lang, Ulla M. / Stimm, Bernd (Herausgeber)

Cover

1. Auflage Mai 2010
XII, 554 Seiten, Hardcover
550 Abbildungen (470 Farbabbildungen)
Sachbuch

ISBN: 978-3-527-32826-0
Wiley-VCH, Weinheim

Kurzbeschreibung

Diese Kompaktausgabe des Standardwerks zu den Holzgewächsen der Welt stellt 135 Arten aus über 50 verschiedenen Gattungen vor. Fachkundige Autoren vermitteln fundiertes Wissen über die faszinierende nordamerikanische Gehölzflora mit Mammutbaum, Riesenkaktus und Zuckerahorn.

Jetzt kaufen

Preis: 34,90 €

Preis inkl. MwSt, zzgl. Versand

Diese Kompaktausgabe der "Enzyklopädie der Holzgewächse", des unangefochtenen Standardwerkes der Dendrologie, beschreibt die in Nordamerika heimischen Baumarten, darunter alle für den nordamerikanischen Kontinent charakteristischen Arten wie Mammutbaum, Riesenkaktus oder Zuckerahorn.
Nach dem aktuellsten Stand des Wissens werden rund 135 Arten aus über fünfzig Gattungen vorgestellt, darunter zahlreiche, die auch in unseren Breiten eine große Bedeutung in Forstwirtschaft und Gartenbau besitzen.
Zahlreiche Farbfotos und Schemazeichnungen veranschaulichen Wuchsform und morphologische Besonderheiten wie Rinde, Laub und Früchte. Wichtige Aspekte zu Ökologie, Klima, Standort, Waldbau und Nutzung durch den Menschen wurden in bewährter Qualität zusammengestellt und von ausgewiesenen Fachleuten redigiert.
Ein einzigartiger Überblick über die Gehölzflora Nordamerikas, für alle Baumkenner und solche, die es werden wollen.

135 Baumarten aus den USA, Kanada und Mexiko im Porträt. Von jeder der etwa 50 verschiedenen Gattungen wird eine repräsentative Arten in ausführlicher Form dargestellt, die übrigen Arten im Kurzporträt.
Unter anderem werden vorgestellt:

Amerikanische Ulme
Amerikanischer Amberbaum
Balsam-Tanne
Blumen-Hartriegel
Douglasie
Gurken-Magnolie
Josuabaum
Küstenmammutbaum
Mammutbaum
Mesquitebaum
Prächtiger Trompetenbaum
Riesenkaktus
Riesen-Lebensbaum
Robinie
Roterle
Sassafras
Hickorynuss
Sumpfzypresse
Tulpenbaum
Tupelo
Virginia-Eiche
Hemlocktanne
Weymouthskiefer
Yucca-Palme
Zuckerahorn

"...Ein einzigartiger Überblick über die Gehölzflora Nordamerikas, für alle Baumkenner und solche, die es werden wollen."
Forum. Nachhaltig Wirtschaften. Das Entscheider-Magazin (01/2011)

"... allen an Baumarten interessierten Lesern sehr zu empfehlen."
Biothemen (12/2010)

"Wer sich für die Baumwelt Amerikas interessiert, dem empfehlen wir das Buch von Andreas Roloff/ Horst Weisgerber/ Ulla Lang und Bernd Stimm: Bäume Nordamerikas. ... Die Baumwelt ist mit hoher Präzision und in vielen Details dargestellt, wie auch spezielle Pflanzenkrankheiten und -Schädlinge, dazu gibt es Verbreitungskarten, Fotos und reiche Verweise auf wissenschaftliche Quellen."
Darmstäter Echo (12.06.10)
Andreas Roloff ist der Direktor des Instituts für Forstbotanik sowie des Forstbotanischen Gartens Tharandt der Technischen Universität Dresden. Er richtet jedes Jahr die "Dresdner Stadtbaumtage" aus und gehört zum Expertengremium der Aktion "Baum des Jahres".

Horst Weisgerber ist Leitender Forstdirektor a. D. und war zuletzt am Forschungsinstitut für schnellwachsende Baumarten in Hannoversch Münden tätig. Seit 2003 ist er Ehrenprofessor der Forstwissenschaftlichen Universität Peking.

Julia Ulla Lang ist eine ausgewiesene Fotografin und Illustratorin die sich seit mehreren Jahrzehnten mit der Darstellung von Gehölzen befasst hat. Sie hat u. a. das "Lexikon der Forstbotanik" und große Teile der "Enzyklopädie der Holzgewächse" illustriert.

Bernd Stimm ist Akademischer Direktor am Lehrstuhl für Waldbau der Technischen Universität München in Freising-Weihenstephan. Er ist ein ausgewiesener Fachmann für tropischen Waldbau und tropische Baumarten.

A. Roloff, TU Dresden, Forstbotanischer Garten Tharandt; H. Weisgerber, Hannoversch Münden; U. M. Lang, Hohenpeißenberg; B. Stimm, TU München, Freising-Weihenstephan