Wiley-VCH, Weinheim MAK- und BAT-Werte-Liste 2013 Cover Die MAK- und BAT-Werte-Liste 2013 enthält Grenzwerte und Einstufungen für rund 1000 Arbeitsstoffe. .. Product #: 978-3-527-33617-3 Regular price: $55.14 $55.14 Auf Lager

MAK- und BAT-Werte-Liste 2013

Maximale Arbeitsplatzkonzentrationen und Biologische Arbeitsstofftoleranzwerte. Senatskommission zur Prüfung gesundheitsschädlicher Arbeitsstoffe. Mitteilung 49

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

MAK-Werte-Liste (DFG) (Band Nr. 49)

Cover

1. Auflage Juli 2013
305 Seiten, Softcover
Handbuch/Nachschlagewerk

ISBN: 978-3-527-33617-3
Wiley-VCH, Weinheim

Kurzbeschreibung

Die MAK- und BAT-Werte-Liste 2013 enthält Grenzwerte und Einstufungen für rund 1000 Arbeitsstoffe. Fundierte Empfehlungen mit rechtlicher Relevanz in Deutschland, der EU und darüber hinaus!

Jetzt kaufen

Preis: 59,00 €

Preis inkl. MwSt, zzgl. Versand

MAXIMALE ARBEITSPLATZKONZENTRATIONEN
Bedeutung, Benutzung und Ableitung von MAK-Werten
Stoffliste
Krebserzeugende Arbeitsstoffe
Sensibilisierende Arbeitsstoffe
Aerosole
Begrenzung von Expositionsspitzen
Hautresorption
Besondere Arbeitsstoffe
BIOLOGISCHE ARBEITSSTOFFTOLERANZWERTE
Bedeutung und Benutzung von BAT-Werten
Stoffliste
Krebserzeugende Arbeitsstoffe
Biologische Leitwerte
Biologische Arbeitsstoff-Referenzwerte
Register
ANHANG
Mitglieder und ständige Gäste der Kommission
Mandat und Arbeitsweise
Im Jahr 2012/2013 abgeschlossene Überprüfungen von Stoffen
Überprüfung von Stoffen im MAK-Werte und BAT-Werte-Teil
Vorgehen der Arbeitsstoffkommission bei Änderungen und Neuaufnahmen
Die aus rund 40 Mitgliedern bestehende Senatskommission zur Prüfung gesundheitsschädlicher Arbeitsstoffe der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) bewertet das vorhandene toxikologisch-arbeitsmedizinische Wissen nach strikt neutralen, wissenschaftlichen Kriterien. Sie gibt dem Bundesminister für Arbeit und Soziales jährlich aktuelle Empfehlungen und Vorschläge für die Festlegung der für den Arbeitsschutz unverzichtbaren MAK- und BAT-Werte (Maximale Arbeitsplatzkonzentration bzw. Biologische Arbeitsstofftoleranzwerte).

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), Bonn