Publicis Publishing, Erlangen Transparenz in globalen Lieferketten der Automobilindustrie Cover Das Buch richtet sich an Experten, Entscheider und Projektmanager aus allen Branchen, in denen die V.. Product #: 978-3-89578-440-8 Regular price: $46.64 $46.64 Auf Lager

Transparenz in globalen Lieferketten der Automobilindustrie

Ansätze zur Logistik- und Produktionsoptimierung

Lepratti, Raffaello / Lamparter, Steffen / Schröder, Rolf (Herausgeber)

Cover

1. Auflage Oktober 2014
272 Seiten, Hardcover
123 Abbildungen
Praktikerbuch

ISBN: 978-3-89578-440-8
Publicis Publishing, Erlangen

Kurzbeschreibung

Das Buch richtet sich an Experten, Entscheider und Projektmanager aus allen Branchen, in denen die Verfolgung von Objekten in unternehmensübergreifenden Materialflüssen eine Rolle spielt und sich RFID-Technologie, Supply Chain Management und Produktionsplanung verknüpfen lassen.

Jetzt kaufen

Preis: 49,90 €

Preis inkl. MwSt, zzgl. Versand

Weitere Versionen

pdf

Dieses Buch macht die wichtigsten Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt RAN (RFID-based Automotive Network) einem breiten Publikum zugänglich. Erstmals gibt es ein durchgängiges Konzept für die Integration logistischer Prozesse, die Definition der darin enthaltenen Ereignisse, die Infrastruktur für deren unternehmensübergreifenden Austausch, das Einbeziehen der RFID-Technologie und die monetäre Bewertung der Lösung. Dieses Konzept wird die Prozesse in der Automobilindustrie in den nächsten Jahren stark prägen.

Das Buch beschreibt die Anforderungen der deutschen Automobil- und Zulieferindustrie, den Stand der Technik und der Methoden für eine Überwachung des Materialflusses in den Lieferketten sowie der Steuerung der Logistik- und Produktionsprozesse. Es vermittelt umfassendes Wissen über Automobilnetzwerke und stellt Lösungen für die standardisierte Aufnahme und Echtzeit-Übertragung von Objektverfolgungsdaten zwischen verschiedenen Unternehmen vor. Und es zeigt das Potential von RFID zur Objektidentifikation und präsentiert Lösungen für die Auswertung der Objektverfolgungsdaten. Dabei wird deutlich, dass die RFID-Technologie nicht nur die Automatisierung manueller Prozesse optimiert, sondern auch in vielfältigen Prozessen zur Entscheidungsunterstützung dienen kann.

Das Buch richtet sich an Experten, Entscheider und Projektmanager aus Industrie und Hochschule, die sich mit der Verfolgung von Objekten in unternehmensübergreifenden Materialflüssen beschäftigen - nicht nur in der Automobilindustrie, sondern überall, wo sich RFID-Technologie, Supply Chain Management und Produktionsplanung verknüpfen lassen.

DR. RAFFAELLO LEPRATTI
ist promovierter Ingenieur und Leiter des Account Management Automotive Overseas bei Siemens Industry Automation. Er leitete das Projekt RAN seitens Siemens und ist zentraler Ansprechpartner bei der Siemens AG. Er ist seit langem Mitglied des VDI und hat bereits mehr als 35 Beiträge in nationalen und internationalen Konferenzen sowie Zeitschriften veröffentlicht.

DR. STEFFEN LAMPARTER
arbeitet im Bereich Business Analytics & Monitoring der zentralen Forschungsabteilung Corporate Technology der Siemens AG. Davor war er Geschäftsführer des Karlsruhe Service Research Institute (KSRI) sowie Projektleiter am Institut für Angewandte Informatik und formale Beschreibungsverfahren (AIFB) des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). Er ist Autor von über 50 wissenschaftlichen Publikationen und seit Jahren als Gutachter für internationale Zeitschriften und Konferenzen tätig.

DR. ROLF SCHRÖDER
ist Projektleiter für die Gestaltung und Organisation globaler Logistik- und Produktionsnetzwerke in der Produktionsplanung der der Daimler AG. Er hat das DAIMLER RFID Labor in Böblingen aufgebaut und hierbei mit dem RFID Team den Gläsernen Prototypen fertiggestellt. 2008/2009 hat er seine Idee zu RFID-based Automotive Network (RAN) geplant und das RAN Konsortium aufgebaut und koordiniert. Innerhalb dieses Projekts übernahm er die Führung des Arbeitspaketes "Prozesse und Steuerung".

Vita kurz
DR. RAFFAELLO LEPRATTI
ist promovierter Ingenieur und Leiter des Account Management Automotive Overseas bei Siemens Industry Automation und zentraler Ansprechpartner für das Projekt RAN bei Siemens.

DR. STEFFEN LAMPARTER
arbeitet im Bereich Business Analytics & Monitoring bei Siemens Corporate Technology. Zuvor war er Geschäftsführer des Karlsruhe Service Research Institute (KSRI) sowie Projektleiter am Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

DR. ROLF SCHRÖDER
ist Projektleiter für die Gestaltung und Organisation globaler Logistik- und Produktionsnetzwerke bei der Daimler AG, er hat das RAN Konsortium aufgebaut und koordiniert und die Führung des Arbeitspaketes ?Prozesse und Steuerung? übernommen.


R. Lepratti, Nürnberg; S. Lamparter, München; R. Schröder, Böblingen