Ernst und Sohn, Berlin Ingenieurbaukunst Cover Das Buch präsentiert herausragende Bauwerke der letzten Jahre in Europa und weltweit von Ingenieurin.. Product #: 978-3-433-03326-5 Regular price: $43.71 $43.71 Auf Lager

Ingenieurbaukunst

Engineering Made in Germany

Bundesingenieurkammer (Herausgeber)

Ingenieurbaukunst

Cover

1. Auflage September 2020
184 Seiten, Softcover
234 Abbildungen (234 Farbabbildungen)
Sachbuch

ISBN: 978-3-433-03326-5
Ernst und Sohn, Berlin

Kurzbeschreibung

Das Buch präsentiert herausragende Bauwerke der letzten Jahre in Europa und weltweit von Ingenieurinnen und Ingenieuren aus Deutschland. Herausgegeben von der Bundesingenieurkammer feiert das Kompendium die Ingenieurbaukunst made in Germany.

Jetzt kaufen

Preis: 45,90 €

Preis inkl. MwSt, zzgl. Versand

Das Buch präsentiert die besten Bauwerke aus dem Jahrbuch Ingenieurbaukunst zwischen 2015 und 2020 in Europa und weltweit von Ingenieurinnen und Ingenieuren aus Deutschland. Herausgegeben von der Bundesingenieurkammer werden hier die Highlights der Ingenieurbaukunst made in Germany der letzten Jahre gefeiert.
Die gezeigten Bauwerke wurden von einem wissenschaftlichen Beirat ausgewählt. Die beteiligten Ingenieurinnen und Ingenieure beschreiben die bautechnischen Herausforderungen ihrer Bauwerke und erläutern die konkreten Lösungen bei Planung und Ausführung. Das Buch ist eine Galerie der Spitzenleistungen der Ingenieurbaukunst made in Germany der letzten Jahre und zeigt wichtige Persönlichkeiten des deutschen Bauingenieurwesens.

Ingenieurbaukunst und Baukultur (Reiner Nagel)

Ingenieurskunst oder Kunst der Ingenieure? Gedanken über Ingenieurbaukunst (Werner Lorenz)

Die Kunst der Technik ? Bauingenieure in Deutschland (Bernhard Hauke, Karl-Eugen Kurrer)

Das Haus der Europäischen Geschichte in Brüssel (Lucio Blandini, Werner Sobek)

Die Europäische Zentralbank in Frankfurt (Christian Brensing, Klaus Bollinger, Manfred Grohmann, Matthias Stracke)

Das Polnische Nationalstadion in Warschau (Knut Göppert, Lorenz Haspel, Knut Stockhusen)

Die Kienlesbergbrücke in Ulm (Jan Akkermann, Bartolomiej Halaczek)

Ein Schutzdach für den Göbekli Tepe (Jan Mommert)

Das Sperrwerk Greifswald-Wieck (Christian Lettner, Frank Heyder)

Die Gitterschale über dem Einkaufszentrum Chadstone in Melbourne (Stephan Engelsmann, Stefan Peters, Christoph Dengler, Christian Fischer)

Die James-Simon-Galerie in Berlin (Josef Seiler, Gerhard Eisele)

Die Nuvola im neuen Centro Congressi in Rom (Bernd Stimpfle)

Die Hochmoselbrücke (Uwe Heiland, Manfred Käsmaier)

Louvre Lens (Klaus Bollinger, Manfred Grohmann, Daniel Pfanner, Susanne Nowak)

Das ?Skaio? Holz-Hybrid Gebäude in Heilbronn (Stefan Winter, Thorsten Kober)

Die Krone für das One World Trade Center in New York (Hans Schober)

Kaltkeramik für die Staatsoper Unter den Linden in Berlin (Matthias Oppe, Florian Scheible, Thorsten Helbig, Boris Peter)

Die Taminabrücke in der Schweiz (Volkhard Angelmaier)

Der ThyssenKrupp Testturm in Rottweil (Holger Hinz, Werner Sobek)

Die Fassade der Canary Wharf Crossrail Station in London (Florian Weininger, Lutz Schöne)

Die +e Kita in Marburg (Klaus Fäth, Harald Kloft, Anna Scheuermann)

Die Brücke über die IJssel (Hans-Joachim Casper, Wolfgang Georg Karl Frühauf)

Der Europäische Röntgenlaser XFEL in Hamburg (Karl Morgen)
Das Kompendium beruht auf der Buchreihe Ingenieurbaukunst, die seit 2001 von der Bundesingenieurkammer herausgegeben wird. Ihre Mitglieder sind die sechzehn Länderingenieurkammern, welche damit rund 45.000 Ingenieurinnen und Ingenieure in der Bundesrepublik Deutschland repräsentieren.