Ernst und Sohn, Berlin Applied Building Physics Cover Wie alle Ingenieurwissenschaften ist die Bauphysik anwendungsorientiert, daher beschäftigt sich dies.. Product #: 978-3-433-03423-1 Regular price: $64.49 $64.49 Auf Lager

Applied Building Physics

Ambient Conditions, Functional Demands, and Building Part Requirements

Hens, Hugo

Cover

3. Auflage September 2023
XXII, 346 Seiten, Softcover
187 Abbildungen (142 Farbabbildungen)
95 Tabellen
Handbuch/Nachschlagewerk

ISBN: 978-3-433-03423-1
Ernst und Sohn, Berlin

Kurzbeschreibung

Wie alle Ingenieurwissenschaften ist die Bauphysik anwendungsorientiert, daher beschäftigt sich dieser zweite Band mit allen wärme- und feuchtebezogenen Kenngrößen, die auf Gebäude einwirken und deren Baukonstruktion und Nutzungsqualität beeinflussen.

Jetzt kaufen

Preis: 69,00 €

Preis inkl. MwSt, zzgl. Versand

Euro-Preise für Wiley-VCH- und Ernst & Sohn-Titel sind nur für Deutschland gültig. In EU-Ländern gilt die lokale Mehrwertsteuer. Portokosten werden berechnet.


Weitere Versionen

epubmobipdf

Während ein erstes Buch über Bauphysik die physikalischen Grundlagen des Wärme-, Luft- und Feuchteverhaltens von Gebäuden, Baukonstruktionen und Bauteilen behandelt, richtet dieses zweite Buch über Angewandte Bauphysik den Fokus auf die Frage, worin eine ausgewogene Gebäude-Performance besteht. Zunächst werden die Umwelteinwirkungen auf Gebäude erläutert - also all jene Parameter, die die äußeren und inneren Umgebungsbedingungen beschreiben, wobei der Schwerpunkt auf der praktischen Umsetzung liegt. Anschließend folgt die Erörterung jener Leistungsanforderungen, die auf der Ebene des gesamten Gebäudes von Bedeutung sind, wobei hauptsächlich der thermische, akustische, visuelle und olfaktorische Komfort, die Innenraumluftqualität, der Energieverbrauch, die Dauerhaftigkeit, die Wirtschaftlichkeit und die Nachhaltigkeit betrachtet werden. Es folgt eine eingehende Diskussion der Anforderungen bzgl. Wärme-, Luft- und Feuchte-Verhalten sowie der Messgrößen auf der Ebene der Baukonstruktionen.
Die in diesem Buch beschriebenen Analysen und Berechnungen führen zu nachhaltigen Gebäuden, die aus funktionalen und dauerhaften Baukonstruktionen bestehen und ein angenehmes und gesundes Raumklima aufweisen.
Der gesamte Text, einschließlich der Abbildungen, wurde überarbeitet und wo nötig neu formuliert. In Kapitel 3 wurden die Ausführungen über den Komfort nicht nur auf den thermischen, sondern auch auf den akustischen, visuellen und olfaktorischen Komfort ausgedehnt. Auch der Teil zur Luftqualität in Innenräumen ist erweitert, ebenso wie der Teil zur Nachhaltigkeit. In Kapitel 4 wurde ein Beispiel aus der Praxis hinzugefügt. Das letzte Kapitel über Materialeigenschaften wurde in das Buch zur Bauphysik verschoben und durch einen Anhang zum schnellen Nachschlagen ersetzt, der lediglich Richtwerte enthält, für die Listen mit Standardwerten fehlen.

Vorwort
Einheiten und Symbole
Einleitung, Historischer Rückblick
1 Umgebungsbedingungen in Außen- und Innenräumen
1.1 Überblick
1.2 Außenklima
1.3 Innenraumklima
Literatur
2 Performance-Kennzahlen und -Spektrum
2.1 Definitionen
2.2 Funktionale Anforderungen
2.3 Leistungsanforderungen
2.4 Eine kurze Geschichte
2.5 Performance-Spektrum
Literatur
3 Funktionale Anforderungen auf der Ebene des gesamten Gebäudes
3.1 In Kürze
3.2 Thermischer, akustischer, visueller und olfaktorischer Komfort
3.3 Gesundheit und Umweltqualität in Innenräumen (IEQ)
3.4 Energieeffizienz
3.5 Dauerhaftigkeit
3.6 Wirtschaftlichkeit
3.7 Nachhaltigkeit
3.8 High-Performance-Gebäude
Literatur
4 Wärme-, Luft- und Feuchtekenngrößen von Baukonstruktionen
4.1 Einführung
4.2 Luftdichtheit
4.3 Wärmedurchgangskoeffizient
4.4 Thermisches Verhalten
4.5 Feuchtetoleranz
4.6 Wärmebrücken
4.7 Kontaktkoeffizient
4.8 Hygrothermische Beanspruchungen
4.9 Transparente Teile: Sonneneinstrahlung
Literatur
5 Die hygrothermische Performance der Gebäudehülle im Holzrahmenbau
5.1 Allgemeines
5.2 Baukonstruktion
5.3 Beurteilung der Performance
Literatur
Anhang: Materialeigenschaften ausgewählter Baustoffe
Stichwortverzeichnis
Dr. Ir. Hugo S.L.C. Hens ist emeritierter Professor der Universität Leuven (KU Leuven), Belgien. Bis 1972 arbeitete er als Tragwerkplaner und Bauleiter in einem mittelgroßen Architekturbüro. Nach dem plötzlichen Tod seines Vorgängers und Förderers Professor A. de Grave und nach der Verteidigung seiner Doktorarbeit baute er ab 1975 schrittweise das Fachgebiet Bauphysik am Fachbereich Bauingenieurwesen auf. Er lehrte Bauphysik von 1975 bis 2003, Performance Based Building Design von 1975 bis 2005 und Gebäudetechnik von 1975 bis 1977 und von 1990 bis 2008. Hugo Hens war Autor und Mitautor von 68 begutachteten Zeitschriftenaufsätzen und 174 Konferenzbeiträgen über seine Forschungsarbeiten, und erstellte Hunderte von Schadensgutachten und Sanierungsplanungen. Von 1983 bis 1993 wirkte er als Koordinator der CIB W40 Working group für "Heat and Mass Transfer in Buildings". Zwischen 1986 und 2008 war er Beauftragter für die Anhänge 14, 24, 32 und 41 der IEA EXCO on Energy in Buildings and Communities. Er ist Mitglied der American Society of Heating, Refrigeration and Air Conditioning Engineers (ASHRAE).