Die Herausgeber | Inhalt & Aufbau | Verzeichnisse & Normenvorschau | DEV plus | FAQs

 

DEV - Deutsche Einheitsverfahren zur Wasser-, Abwasser- und Schlamm-Untersuchung

Physikalische, chemische, biologische und mikrobielle Verfahren

Herausgegeben von der Wasserchemischen Gesellschaft - Fachgruppe in der Gesellschaft Deutscher Chemiker, in Gemeinschaft mit dem Normenausschuss Wasserwesen (NAW) im DIN Deutsches Institut für Normung e.V.

Gemeinschaftlich verlegt durch:
WILEY-VCH GmbH
Beuth Verlag GmbH

Seit ihrer Gründung im Jahr 1926 war es eines der Ziele der Fachgruppe Wasserchemie, die Untersuchungsverfahren zur Beurteilung der Wasserbeschaffenheit zu vereinheitlichen. 1935 erschienen im Verlag Chemie erstmalig die "Physikalischen und Chemischen Einheitsverfahren", die 1953 unter dem Titel Deutsche Einheitsverfahren zur Wasseruntersuchung" in überarbeiteter und erweiterter Auflage herausgegeben wurden. 1960 wurden die "Deutschen Einheitsverfahren zur Wasser-, Abwasser- und Schlammuntersuchung" als Loseblattsammlung herausgegeben, um die einzelnen Vorschriften bei Bedarf durch Neubearbeitungen ersetzen zu können.

Seit 1976 besteht eine Vereinbarung zwischen der Fachgruppe Wasserchemie in der Gesellschaft Deutscher Chemiker (jetzt: Wasserchemische Gesellschaft - eine Fachgruppe in der GDCh) und dem DIN Deutsches Institut für Normung, der zufolge die Einheitsverfahren im Lauf der Zeit in DIN-Normen überführt und neue Einheitsverfahren von der Wasserchemischen Gesellschaft im Zusammenwirken mit dem Normenausschuss Wasserwesen erarbeitet werden. Alle auf den Einheitsverfahren beruhenden DIN-Normen werden auch im Rahmen der vorliegenden Sammlung veröffentlicht. Im Technischen Komitee 147 "Wasserbeschaffenheit" der Internationalen Organisation für Standardisierung (ISO) werden unter deutscher Federführung internationale Normen zur Wasserbeschaffenheit erarbeitet, die in manchen Fällen in Form von DIN-ISO-Normen in das deutsche Normenwerk überführt werden; sie werden dann ebenfalls in dieser Sammlung publiziert. Im Comité Européen de Normalisation, CEN, werden im Technischen Komitee 230 unter deutscher Federführung die Europäischen Normen (EN) zur Wasseranalytik erarbeitet. Europäische Normen ersetzen in der Regel bestehende DIN-Normen. Europäische Normen zur Wasseranalytik werden ebenfalls in diese Loseblattsammlung übernommen. Bislang (Stand 2009) konnten insgesamt 290 Verfahren auf einem der oben genannten Wege genormt werden.

> zum Menü

 

Wasserchemische Gesellschaft
Wasserchemische Gesellschaft - Fachgruppe in der GDCh
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin
www.wasserchemische-gesellschaft.de
Vorsitzender Prof. Dr. Torsten C. Schmidt, Universität Duisburg-Essen

 

 

Wasserchemische GesellschaftNormenausschuss Wasserwesen im DIN Deutsches Institut für Normung e.V.
Burggrafenstraße 6
10787 Berlin
www.naw.din.de

 

> zum Menü

 

Die Sammlung umfasst zehn Ringordner (Band I - X) und ist in die Gruppen A bis T gegliedert.

A    Allgemeine Angaben
B    Geruch und Geschmack
C    Physikalische und physikalisch-chemische Kenngrößen
D    Anionen
E    Kationen
F    Gemeinsam erfassbare Stoffgruppen
G    Gasförmige Bestandteile
H    Summarische Wirkungs- und Stoffkenngrößen
K    Mikrobiologische Verfahren
L    Testverfahren mit Wasserorganismen
M    Verfahren der biologisch-ökologischen Untersuchung
P    Einzelkomponenten
S    Schlamm und Sedimente
T    Suborganismische Testverfahren

Einzelheiten gehen aus dem Inhaltsverzeichnis hervor. Innerhalb der Gruppen sind die Verfahren fortlaufend nummeriert. Gruppenbezeichnung und laufende Nummer zusammen ergeben die System-Nummer eines Verfahrens (z. B. A 1). Diese bestimmt seinen Platz in der Sammlung und ist daher auch für die Einordnung neuer Blätter maßgebend. Ist Ihnen zu einem Verfahren nur die DIN-, DIN-EN-, DIN-EN-ISO- oder DIN-ISO-Nummer bekannt, können Sie die System-Nummer im Verzeichnis der DIN-Normen nachschlagen. Im Stichwortverzeichnis finden Sie die System-Nummern, unter denen ein bestimmtes Stichwort behandelt wird.

Alle auf den Einheitsverfahren beruhenden DIN-Normen werden im Rahmen der vorliegenden Sammlung veröffentlicht. Sie sind im Inhaltsverzeichnis durch einen kleinen schwarzen Kreis (•) hinter der System-Nummer gekennzeichnet. DIN-ISO-Normen, die auf Normen aus dem Technischen Komitee 147 "Wasserbeschaffenheit" der Internationalen Organisation für Standardisierung (ISO) beruhen, werden ebenfalls in dieser Sammlung publiziert und sind, da sie den DIN-Normen gleichzusetzen sind, ebenfalls mit einem • gekennzeichnet. Europäische Normen (EN) zur Wasseranalytik werden ebenfalls in diese Loseblattsammlung übernommen und sind dann analog mit einem • gekennzeichnet.

Vorschläge für neue Einheitsverfahren, die noch nicht genormt wurden, werden im Inhaltsverzeichnis mit einem auf der Spitze stehenden kleinen Viereck (♦) gekennzeichnet und auf blauem Papier gedruckt.

Steht hinter der System-Nummer ein Stern (*), so handelt es sich um ein Verfahren, das noch nicht als so weit ausgereift gelten kann, dass es die Bezeichnung "Einheitsverfahren" verdiente. Solchen Verfahren wird besondere Beachtung gewidmet mit dem Ziel, möglichst bald eine verbesserte Fassung zu erarbeiten.

> zum Menü

 

Inhaltsverzeichnis

Verzeichnis der DIN-Normen

Stichwortverzeichnis

Normenvorschau

> zum Menü

 

Norm-Entwürfe der Reihe Deutsche Einheitsverfahren zur Wasser-, Abwasser- und Schlamm-Untersuchung (DEV)

Herausgegeben von der Wasserchemischen Gesellschaft - Fachgruppe in der Gesellschaft Deutscher Chemiker, in Gemeinschaft mit dem Normenausschuss Wasserwesen (NAW) im DIN Deutsches Institut für Normung e.V.

DEV plus enthält die aktuellen Norm-Entwürfe der DEV-Reihe. Bezieher der DEV-Loseblattsammlung können sich damit noch früher über neue Deutsche Einheitsverfahren zur Wasser-, Abwasser- und Schlamm-Untersuchung informieren. Dank der Rückendrahtheftung kann jede Lieferung einfach in den vorhandenen DEV-Ordnern abgelegt werden.

Die Norm-Entwürfe dienen vor allem dazu, der Öffentlichkeit die Prüfung und Stellungnahme zu ermöglichen. Bei der Anwendung dieser noch nicht genormten Verfahren ist der Anwendungswarnvermerk zu beachten. Details hierzu sowie zur Form der Stellungnahme sind jeweils auf dem Titelblatt der Norm-Entwürfe zu finden. Erst nachdem der zuständige Ausschuss der Herausgeber (HA I/NA 119-01-03 AA) die eingegangenen Stellungnahmen beraten, die Ringversuchsergebnisse und das in der Regel erstellte Validierungsdokument geprüft und notwendige Verbesserungen vorgenommen hat, werden die Vorlagen in ihrer endgültigen Fassung zur Norm verabschiedet und in die DEV-Loseblattsammlung einsortiert. Bis zu diesem Zeitpunkt können Sie diese Ausgabe von DEV plus z. B. im letzten Ordner der Loseblattsammlung ablegen. Bei Bedarf können zusätzliche Leerordner bei den Verlagen bezogen werden.

> zum Menü

 

Häufig gestellte Fragen zu "Deutsche Einheitsverfahren zur Wasser-, Abwasser- und Schlamm-Untersuchung".

Frage zum Inhalt
Fragen zum Fortsetzungsbezug
Fragen zu anderen Themen

 

Fragen zum Inhalt

Ich interessiere mich für ein bestimmtes Verfahren. Wie kann ich herausfinden, ob dieses in dem Werk beschrieben ist?

Auf dieser Homepage finden Sie in der Rubrik "Verzeichnisse & Normen" aktuelle Verzeichnisse mit allen im Werk beschriebenen Normen und Verfahren. Sie können dort sowohl nach der System-Nummer als auch nach der DIN/DIN EN/ DIN EN ISO-Nummer suchen. Dort können Sie sich auch darüber informieren, welche Normen für die nächste Lieferung vorgesehen sind.

Wie rasch werden neue Normen in das Werk aufgenommen?

Herausgeber und Verlag bemühen sich, dass alle neuen Normen und Verfahren in der nächsten erreichbaren Lieferung erscheinen können. Wird ein neues Verfahren kurz nach dem Redaktionsschluss für eine der DEV-Lieferungen veröffentlicht, kann es sich auf die übernächste Lieferung verschieben. Unser Ziel ist, alle Verfahren innerhalb von 6 Monaten in das Werk aufzunehmen.

Wie oft wird das Werk aktualisiert?

Ergänzungslieferungen mit neuen Normen und Verfahren erscheinen drei bis viermal jährlich, abhängig vom Aufkommen. Darüber hinaus werden zu wichtigen Normen bereits die Normentwürfe im Rahmen des Zusatzangebots DEV plus veröffentlicht. Wer dieses Angebot nutzt, hat alle wichtigen neuen Verfahren zum frühest möglichen Zeitpunkt in der Sammlung vorliegen. Die Normentwürfe werden durch die Endfassung ersetzt, sobald diese als Teil der regulären DEV-Lieferungen erscheint.

Woher weiß ich, wann ein bestimmtes Verfahren in das Werk aufgenommen wurde?

Am Fuße jeder Seite, neben der Seitenzahl, ist vermerkt, in welcher Lieferung und in welchem Jahr der betreffende Beitrag erschienen ist.

Ich habe eine Frage oder Anmerkung zu einem bestimmten Verfahren. An wen kann ich mich wenden?

Fragen zu aktuellen oder in Vorbereitung befindlichen Verfahren, Verbesserungsvorschläge und Hinweise auf Fehler können an das Sekretariat der Wasserchemischen Gesellschaft - Fachgruppe in der Gesellschaft Deutscher Chemiker gerichtet werden. Die Korrespondenzadresse finden Sie unter der Rubrik "Herausgeber".

zu FAQs

 

Fragen zum Fortsetzungsbezug

Wie funktioniert der Fortsetzungsbezug?

Wenn Sie ein neues Grundwerk bei uns bestellen, richten wir automatisch einen Fortsetzungsbezug für die Ergänzungslieferungen für Sie ein. Sie erhalten dann regelmäßig ein Exemplar aller Ergänzungen zum Werk von uns zugeschickt.

Wie lange läuft meine Fortsetzung?

Die Belieferung im Rahmen einer Fortsetzung erfolgt unbefristet. Sie erhalten die Ergänzungslieferungen so lange automatisch zugeschickt, bis Sie sie abbestellen.

Wie viele Ergänzungslieferungen erscheinen im Jahr?

In jedem Jahr erscheinen bis zu vier Ergänzungslieferungen; im Abstand von zwei bis vier Monaten.

Wieviel kosten die Ergänzungslieferungen?

Der Preis der Ergänzungslieferungen richtet sich nach dem Umfang der darin enthaltenen Verfahren und Serviceseiten und bewegt sich in der Regel zwischen 99,- und 199,- Euro je Lieferung. Enthält die Lieferung einen neuen Leerordner, wird dies bei der Preisgestaltung mit berücksichtigt. Der Preisvorteil durch den Bezug der DEV-Sammlung gegenüber dem Einzelbezug der Normen beläuft sich auf rund 50%.

Ich möchte meinen Fortsetzungsbezug kündigen. Was muss ich tun?

Sie können den Ergänzungsservice jederzeit ohne Angabe von Gründen kündigen. Eine Nachricht an unseren Kundenservice mit Angabe der Kunden-Nummer genügt. Sofern Sie das Werk über eine Buchhandlung beziehen, informieren Sie bitte Ihren Buchhändler. Er wird die Kündigung dann für Sie vornehmen.

Kann ich meinen Fortsetzungsbezug später wieder aktivieren?

Sie können auch ohne Bestellung eines neuen Grundwerkes das Werk jederzeit wieder zur Fortsetzung abonnieren. Bitte beachten Sie aber, dass Nachbestellungen entgangener Ergänzungslieferungen nur begrenzt möglich sind und wir die Verfügbarkeit früher erschienener Ergänzungen nicht garantieren können.

zu FAQs

 

Fragen zu anderen Themen

Wenn ich ein Grundwerk bestelle, bekomme ich dann alle Ergänzungslieferungen dazu?

Wenn Sie bei uns ein Grundwerk bestellen, erhalten Sie dieses inklusive aller bisher erschienenen Ergänzungen. Auch das Einsortieren haben wir für Sie bereits erledigt!

Gibt es das Werk auch elektronisch?

Wir bieten derzeit keine elektronische Fassung der DEV-Sammlung an. Alle in den DEV enthaltenen genormten Verfahren können bei Bedarf im pdf-Format über den Beuth-Verlag bezogen werden (www.beuth.de).

Kann ich einzelne Artikel aus dem Loseblattwerk separat bestellen?

Kann ich einzelne Artikel aus dem Loseblattwerk separat bestellen? Wir bieten derzeit keine einzelnen Artikel aus dem Werk zum Kauf an. Alle genormten Verfahren (DIN, DIN EN, DIN EN ISO) sind einzeln über den Beuth-Verlag bestellbar (www.beuth.de).

Kann ich auch einzelne Loseblattlieferungen bestellen?

Sofern diese noch lieferbar sind, können Sie auch gerne einzelne, zurück liegende Ergänzungslieferungen bestellen. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass in der Regel nur die Lieferungen des aktuellen und des vorangegangenen Kalenderjahres nachbestellt werden können.

Wie kann ich einen neuen Leerordner bekommen?

Neue Sammelordner werden bei Bedarf im Rahmen des normalen Fortsetzungsbezugs an alle Bezieher geschickt. Diese Ordner erhalten Sie automatisch zugeschickt, wenn Sie das Werk zur Fortsetzung abonniert haben. Wenn Sie darüber hinaus weitere Leerordner benötigen, können Sie diese gerne bei unserem Kundenservice zum Preis von 19,90 Euro (Stand 2009) bestellen

Ich habe noch weitere Fragen. Wer kann mir weiterhelfen?

Weitere Fragen und Anmerkungen zu unseren Produkten nimmt unser Kundenservice gerne entgegen. Bitte richten Sie Ihre Anfrage per E-Mail, schriftlich oder telefonisch an folgende Adresse:

WILEY-VCH
Kundenservice
Postfach 10 11 61
D-69451 Weinheim

Tel.: +49 (0) 6201 606-4 00
Fax: +49 (0) 6201 606-1 84
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

zum Menü